Firmung am 08.10.2017 / Gottes Ja zu mir – Mein Ja zu Gott!

33 Firmlinge erhielten durch Weihbischof Matthäus Karrer das Sakrament der Firmung gespendet

 

 

Ein supertoller Tag liegt hinter uns. Herzlichen Dank an alle die uns begleitet und das Fest mit uns gefeiert haben. Matthäus Karrer, unser neuer Weihbischof der uns heute gefirmt hat, ist ein sehr offener und freundlicher Mensch, der uns alle begeistert hat. Ganz spontan mit Handmikrofon bewaffnet trat er vor uns hin und sprach ganz offen zu uns. Er zeigte  uns somit dass die Kirche alles andere als alt und staubtrocken  ist. Ganz im Gegenteil. Sie ist lebendig und wir sind ein Teil davon. Der Geist Gottes weht in ihr und soll uns in seinen Bann ziehen.

„Wer an die Liebe Gottes glaubt und sie erkennt, wird erkennen dass das innerste Gottes die Liebe ist. Wenn wir also dem Heiligen Geist auf die Spur kommen möchten, müssen wir uns auf die Suche nach Gott machen, uns ins innerste Gottes vortasten, Brücken schlagen zu scheinbar unmöglichem und für seine Liebe brennen. Gott ist spürbar wie das Feuer. Er schenkt uns Licht und Wärme. Er reinigt von Schuld und macht alles neu. Damals wie heute brauchen wir Gottes Feuer, Gottes Geist der in uns immer wieder neu entflammt. Damit unser Glaube nicht wie Strohfeuer erlischt, sondern in unseren Herzen weiter brennt und zur Flamme wird die andere ansteckt. Da sind wir als getaufte oder gefirmte Menschen öfter denn je gefordert, für die Frohe Botschaft Gottes zu brennen und sie in alle Welt zu tragen.“

Schon seit vielen Jahren ist es bei uns in der SE so, dass sich ehrenamtliche Katecheten mit Jugendseelsorger Christoph Esser und den Firmlingen gemeinsam auf den Weg machen die Liebe Gottes die gesät wird zu erkennen und aktiv daran mitzuarbeiten dass Kirche vor Ort gelingt und Früchte trägt. Ein ganzes Jahr lang bestreiten wir alle gemeinsam einen Weg der gepflastert ist mit sozialen Projekten, Gottesdiensten, spirituellen Erfahrungen und Gesprächen. Ein ganzes Jahr lang hat jeder der Firmlinge die Möglichkeit sich in seiner selbst gewählten Projektgruppe zu bewähren.

Ein Herzliches Dankeschön ergeht an: Weihbischof Matthäus Karrer, Dekan Ulrich Kloos, Pater Laurent Mtaroni, Jugendseelsorger Christoph Esser, Simon Kaifel und dem Jungen Chor, den Minis, Basilika- Mesner Andreas Gumpp, Tontechniker Daniel Strele und den Katecheten Renate Babic, Natalie Andrä, Verena Renz, Jasmin Sommer, Anja Embacher, Martina Bouslair, Daniela Stolz sowie allen Helfern und Betreuern die uns ein ganzes Jahr lang begleitet haben. Aber auch an unsere Firmpaten, Eltern, Geschwister, Freunde, Bekannte und Gemeindemitglieder.

„Herr Jesus Christus, begleite diese jungen Menschen auf all ihren Wegen. Hilf ihnen Stolpersteine zu überspringen, Licht aus innerer Dunkelheit zu finden und im Glauben Dich zu entdecken. Schenke ihnen deine schützende Nähe, Hoffnung in schweren Lebenslagen und Kraft deinem Willen zu folgen. Sende ihnen Antworten auf ihre Fragen und Menschen an ihre Seite die sie begleiten, so schwierig der Weg auch sein mag.“

Für euren weiteren Lebensweg wünschen wir Euch alles Gute und Gottes Segen.

Renate Babic

Fotos: Jürgen Feind