Spendenaufrufe für unsere Missionsprojekte der SE

Liebe Gemeindemitglieder,

Gerade jetzt, in dieser für uns alle schweren Zeit, sollten wir auch an diejenigen denken, denen es nicht so gut geht wie uns. Diejengen, die zusätzlich zu der weltweiten Coronapandemie noch ganz andere Sorgen und Nöte haben. Diejenigen, die nichts zu Essen haben, kein Dach über dem Kopf und keine ausreichende Kleidung besitzen, und denen es an jeglicher Ärztlicher Versorgung fehlt. In unserer Seelsorgeeinheit und den einzelnen Kirchengemeinden bitten wir um Spenden für unsere Missionsprojekte.

Ebenso für die Caritas Ulm “Verspertüte” und Caritas Ambrosiana “Mailand”. Egal wo Sie helfen möchten, jeder Euro kommt gut an.

Corona-Pandemie: Das Virus betrifft uns alle!

Schulschließungen, Ausgangssperre, „Lockdown“: Wir erleben derzeit, wie COVID-19 unser tägliches Leben massiv verändert. Ganze Länder stehen still; nicht nur Deutschland. Besonders hart trifft es Menschen in Ländern, die so gut wie kein funktionierendes Gesundheitssystem haben, die eh schon am Limit leben und gerade mal das besitzen, was sie auf der Haut tragen.

Hygiene ist überlebenswichtig!

Ebenso ist regelmäßiges Händewaschen ein Muss, dass durch die Minimale Sanitärinfrastruktur jedoch nicht möglich ist.

Durch fehlende Veranstaltungen, Aktionen und Kollektensammlungen mit denen wir sonst diese Projekte fördern, fallen wichtige Geldquellen weg. Und das ist fatal. Gerade jetzt in dieser Zeit der sozialen Distanzierung ist unsere Hilfe also besonders wichtig.

Helfen Sie dort, wo Hilfe notwendig ist. Vergelt’s Gott!

Mehr erfahren Sie unter dem Button “Soziales /Spenden” in der Suchleiste oder dem Link https://www.ulm-basilika.de/spenden/