FSK18: Mehr Ökologie im Alltag

FSK 18 in Kooperation mit dem BUND

ÖKOLOGIE-PROJEKT
der Kirchengemeinde Donaustetten

DU bist zwischen 18 und 35 Jahren alt? Dann suchen wir DICH, um in Kooperation mit dem BUND Ulm (Bund für Umwelt- und Naturschutz) dich gegen das Artensterben einzusetzen. Die Diözese Rottenburg fördert das Projekt mit bis zu 3.000 € wenn junge Erwachsene sich vor Ort für die Bewahrung der Schöpfung tatkräftig engagieren.

Für das Projekt sind Aktionen, wie z. B. der Bau eines Wildbienenhauses, Vogel- und
Fledermauskästen, schmückende Dinge für die Beete (Stelen, Seelenbretter, o.ä.) angedacht und natürlich sind wir für weitere Ideen dankbar. Drei neu mit insektenfreundlichen Blumenstauden bepflanzte Beete an der Donaustetter Kirche Zur Hlg. Familie gibt es bereits.

Schön wäre es, wenn wir es gemeinsam schaffen, uns 3-4x im Jahr zu einer Aktion zu
treffen, die auch gerne immer mit Getränken und Kuchen oder Vesper ausklingen kann. Das ganze Jahr über sollten sich Einzelne verantwortlich fühlen für Gieß- und Jätdienste.

Wenn DU bereit bist dich für Klima, Umwelt, Natur und Biodiversität einzusetzen, melde dich bei slave.birgit[at]web.de (Projektleitung)
oder jana.slave[at]bund.net (Kooperationspartnerin und Geschäftsführerin BUND
Regionalverband Donau-Iller)
oder bei Christoph Esser mc.escher[at]gmx.de (Pastoralreferent der SE Basilika Ulm-Basilika).

Teile das Projekt gerne mit deinen Freunden oder deiner Familie!
Auch kirchenferne Erwachsene sind herzlich willkommen.

Wir freuen uns auf EUCH!

P.S. Demonstrieren ist gut – aktiv handeln ist noch besser 😉

Möchtest du dich für Klima, Umwelt, Natur und Biodiversität einsetzen? Dann ist dieses Projekt das Richtige für dich.
Für das Projekt sind Aktionen wie z.B. der Bau eines Wildbienenhauses, Vogel- und Fledermauskästen und schmückende Dinge für Beete angedacht.

Nächste Termine:


Sonntag, 24. Oktober um 14:30 Uhr in der Kirche
Zur Heiligen Familie in Donaustetten
Thema: „Natur schmeckt – Essbare Wildfrüchte unserer heimischen Sträucher“
Referentin: Dipl.-Biologin Katja Groner. Geplant ist eine 2-stündige Exkursion mit dem eigenen Fahrrad.

Bitte Online anmelden, die Kosten übernimmt die Kirchengemeinde

Donnerstag, 25. November abends
Thema: „Jeder Bissen verändert die Welt – Nachhaltig essen und konsumieren“
Referenten: FÖJ-ler/in des BUND Ulm/Donau-Iller, ggf. mit Unterstützung von Katja Groner