Alternativpilgerreise ins schöne Donautal

 

Krise – verändere mich! Wie es gelingt nach der Krise anders zu leben: Zwei Tipps für den Monat Oktober – Fortsetzung folgt.

https://www.ulm-basilika.de/wp-content/uploads/2020/09/Die-Krise-Tipps-Oktober-2020.pdf

Ist da Jemand? – Firmung am 27.September 2020 mit Bischof Gebhard Fürst

Firmung am 27.September 2020 in der Basilika Ulm-Wiblingen

Ist da jemand?

 

23 Firmlinge aus der ganzen Seelsorgeeinheit (St. Martin, St. Franziskus, Hl.Kreuz, St. Laurentius, St. Anton) erhielten am Sonntag, dem 27.September 2020 das Sakrament der Firmung von Bischof Gebhard Fürst gespendet! Unter dem Motto “Ist da jemand?” machten sich die 23 FirmbewerberInnen ein Jahr lang mit ihren Katecheten auf die Suche nach Gott.

 

 

Gottes Segen sei alle Zeit mit Euch!

 

Krise – verändere mich! Wie es gelingt nach der Krise anders zu leben: Zwei Tipps für den Monat September – Fortsetzung folgt.

 

 

Fronleichnam

Pfingsten – “Happy Birthday”

Anders beten – Volume 2: Der Himmel geht über allen auf – Christi Himmelfahrt

Luci will’s wissen // Folge 5 // Engel

“15 Jahre Kinder Helfen Kindern”

Das Kinder Helfen Kindern Team Hl. Kreuz Gögglingen hätte jetzt im Mai sein 15 Jähriges Jubiläum  “15 Jahre Kinder Helfen Kindern” mit einem Gala Abend gefeiert

Der Erlös wäre für unseren Schulbau und die Kinder gewesen. Leider konnte dieses Jubiläum  sowie alle anderen Veranstaltungen wegen der Coronamaßnahmen nicht stattfinden. Darüber sind wir sehr bestürzt.

Das Ereignis wird zu einem späteren Zeitpunt nachgeholt!

 

Was so gut begann, ist jetzt in Gefahr!

Corona  trifft Massaifamilien besonders stark

Auch vor Lekirumuni/Tanzania hat die Corona Pandemie nicht Halt gemacht. Die Massaikinder trifft die Vorsichtsmaßnahme der vorübergehenden Kindergarten/Schulschließung sehr hart. Viele verlieren neben ihrer wichtigen Tagesstruktur auch die tägliche ausgewogene Ernährung.

Lekirumuni und Corona

Die Kinder wurden aus ihrem strukturierten Alltag, der inzwischen ein sehr wichtiger Baustein in der Erziehung der Kinder geworden ist, herausgerissen. Statt Schule oder Kindergarten, sind sie jetzt den ganzen Tag wieder in ihrer kleinen Massaihütte. Statt einer ausgewogenen Ernährung, haben die Kinder nun oft nichts auf dem Teller. Statt Schutz und Fürsorge durch geschultes Personal, sind die Familien jetzt die meiste Zeit auf sich alleine gestellt.

Da bei uns im Moment so gut wie alle Veranstaltungen ausfallen, fällt auch die ein oder andere Geldeinnahmenquelle für diese Kinder derzeit weg. Der Schulbau sollte dringend weiter gehen, damit die Kinder in absehbarer Zeit (wieder) einen sicheren Ort in Lekirumuni haben, an dem sie all das erhalten was sie zum Leben brauchen. Die ersten Kinder (derzeit 204 Kinder) wurden  bereits vor der aktuellen Krisenzeit im Rohbau unterrichtet, aber bis zur Fertigstellung der Schule werden noch rund 35.000 Euro benötigt.

Durch fehlende Veranstaltungen, Aktionen und Kollektensammlungen mit denen wir sonst dieses Projekt fördern, fallen wichtige Geldquellen weg. Und das ist fatal. Gerade jetzt in dieser Zeit der sozialen Distanzierung ist unsere Hilfe also besonders wichtig.      

Wenn Sie unsere Kinder in Tanzania unterstützen möchten, so können Sie das dennoch. Jeder Euro ist wichtig!

 

Spendenkonto:

Volksbank Ulm-Biberach

Kontoinhaber: Kath. Kirche Gögglingen

Zweck: Spende für Tanzania

BIC: ULMVDE66

IBAN: DE74 6309 0100 0253 1660 47

Ostern – Bewegt – Bild – österliche Impulse Online – eine Übersicht

Ostern – Zusammenfassung der Links zu den Clips