Onlinekirchenführer Intro

Online-Kirchenführer der Basilika

Wie hoch ist die Kuppel in der Basilika? Wie schwer ist die Orgel? Was sind das für Figuren in der Kirche? Was ist Allerheiligen?

Diese und viele weitere Fragen werden im multimedialen Online-Kirchenführer in der Basilika kindgerecht beantwortet! Der neugierige Luci lässt sich vom Messner der Basilika in Videos viele Fragen beantworten! Weitere Fragen sind als Hörfolgen und Videoimpulsen im multimedialen Kirchenführer erlebbar.

Die Inhalte können mit dem eigenen Smartphone abgerufen werden. In der Basilika St. Martin wurden dazu 28 Tafeln mit QR-Codes angebracht, die mit dem Smartphone gescannt und betrachtet werden können!

Um den Abruf der Videos zu erleichtern, wurde in der Basilika extra ein WLAN mit Internetzugang eingerichtet.

Krismasi Njema – Frohe Weihnachten aus Tanzania

Frohe Weihnachten und ein Herzliches Dankeschön –

Asante sana für Ihre Unterstützung unseres Kindergarten/Schulprojektes in Lekirumuni/Tanzania “ Eine Schule für die Massai“!

Krippenspiel auf dem Dorfplatz Unterweiler

Nach einer coronabedingten Zwangspause im vergangenen Jahr, konnte an diesem Heiligen Abend auch in Unterweiler endlich wieder ein Krippenspiel stattfinden.

Da die Kirche für die vielen Personen leider nicht in Frage kam, wurde die Krippenfeier nach draußen verlegt, zum Open-Air-Krippenspiel auf dem Spielplatz.

Weder Dunkelheit noch Kälte konnte die 34 Kinder davon abhalten dick eingepackt in Winterjacken, Schneeanzügen und Mützen zu den Proben in den Adventswochen zu kommen.

So spielten sie dann an Heilig Abend trotz Regen und Wind den Besuchern der Krippenfeier eindrucksvoll vor, welches Wunder vor 2000 Jahren in Bethlehem geschehen war.

Das Krippenspielteam freut sich sehr über die Begeisterung der Kinder und über die vielfältige Unterstützung von so zahlreichen Seiten die sicht- und hörbar oder im Hintergrund diese Krippenfeier erst möglich gemacht haben.

 

Herzlichen Dank an alle Beteiligten!

Text und Bild: Cornelia Elßner

Kinder der Kindergruppen Gögglingen gestalten ein Krippendorf für den Krippen Wanderweg

Die Gögglinger Kindergruppen haben für den 2. Donaustetter Krippen Wanderweg wunderschöne Krippen gebastelt.

Maria, Josef und das kleine Jesuskind haben Herberge gefunden. Daraus entstanden ist ein ganzes Krippendorf, das unter einem Stern gelegen im Donaustetter Wald Heimat gefunden hat.

Fotos: Renate Babic und Lisa Landthaler

Anfang Dezember 2021 hatten wir mit den Kindern einen Waldspaziergang gemacht. Tannenzweige, Zapfen, Moos und vieles mehr gesammelt, getrocknet und vorbereitet. Alte Obstkisten haben einen neuen Anstrich erhalten. Maria, Josef und das Jesuskind (aus Baumstämmchen) erhielten warme Kleider. Die Krippen wurden mit Heu und Stroh ausgelegt, mit Baumrinden, Moos und Tanne Wind- und Wetterfest gemacht. Und zu guter Letzt erhielt jede einzelne Krippe noch ein schützendes Dach.

Am 10.Dezember war es dann soweit: Die Kindergruppenstunde wurde in den Wald verlegt. Alle 11 Krippen der Kinder wurden unter den staunenden  Augen der Eltern und der beiden Radioreporter (die über unser Projekt Live im Radio berichtet hatten) zu einem Wunderschönen Krippendorf aufgebaut. Danach gab es Punsch und Lebkuchen für alle.

Fotos: Lisa Lanthaler

Herzlichen Dank an alle kleinen Künstler, die dazu beigetragen haben, dass dieses Krippendorf entstanden ist. Ebenso ein herzliches Dankeschön an Herrn Wegerer für die Baumstämmchen und dem REWE Markt Ehlert für die Obstkisten.

So schön, kann Weihnachten sein!

Renate Babic und Annika Tobias

Krippenfiguren auf Reisen in der Seelsorgeeinheit Ulm-Basilika

Die lebensgroßen Krippenfiguren sind in den letzten Wochen auf Reisen in der Seelsorgeeinheit Ulm-Basilika gegangen:

 

 

Adventsfenster in Wiblingen

Herzlichen Dank an Alle,

die sich an den Adventsfenstern beteiligt haben und so Licht, sowie Freude in die dunkle Zeit gebracht haben! Es war toll!!!

 

Text: Stefanie Mäckle

Bilder: Klaus Ungerer

Wer war St. Nikolaus?

Impressionen KITA Fest Hl. Kreuz

Impressionen KITA Fest Hl. Kreuz von der Einweihungsfeier der neuen Kindertagesstätte

Fotos: Lisa Landthaler

Das Leitungs-Team im Seniorentreff in St. Martin sucht Nachfolger

Seit mehr als sechzehn Jahren haben Brigitte Bulach und Renate Kretschmann mit einem fünfköpfigen Team den Seniorentreff im Martinusheim geleitet.

„Nun möchten wir uns aus gesundheitlichen Gründen zurückziehen“, sagt Brigitte Bulach. „Und es wird nach so vielen Jahre auch Zeit für eine Verjüngung des Leitungs-Teams“. Sie hofft, dass sich möglichst bald Nachfolgerinnen oder Nachfolger melden. „Wir verfügen über ein Netzwerk von Kontakten zu jenen Menschen, die  unsere Nachmittage mit uns gestaltet haben. Diese Kontakte möchten wir gern weitergeben, um dem neuen Team den Einstieg zu erleichtern.“

Vergnügte Stunden beim Seniorentreff

Es ist immer was los im Seniorentreff: Jahresfeste und Geburtstage werden gefeiert, die Weihungstaler Stubenmusik, Helmuth Schröm und Rembrand Jung gestalten die Nachmittage musikalisch. Die Polizei war zu Gast mit Informationen und Beratungen, es gab Spiele-Nachmittage, musikalische Reisen in die Jugendzeit, digitale Bildvorträge, besinnliche Stunden mit Geistlichen der Gemeinde und interessante Sachvorträge. Der Kindergarten kam zu Besuch, und mit dem Bus wurden mehrmals im Jahr lohnende Ziele angesteuert. Es wird gesungen und gelacht, und die etwa zwanzig Besucherinnen und Besucher haben im Seniorentreff viel Spaß miteinander.

Die Seniorennachmittage finden zweimal im Monat am Donnerstag von 14.00 Uhr bis 16.30 Uhr im Martinusheim, Dreifaltigkeitsweg 21, statt und beginnen mit einem unterhaltsamen Kaffeetrinken.

Brigitte Bulach und das Team wünschen sich so sehr, dass die Seniorennachmittage weitergeführt werden, „denn für unsere Senioren sind die Begegnungen wichtig und oft die einzige Gelegenheit zum Gedanken- und Erfahrungsaustausch.“

Informationen bei Brigitte Bulach Telefon 0731 4 26 78.

Christa Kuisl