Wiblinger Osterweg 2022

Wer wollte, konnte sich dieses Jahr in der Karwoche auf einen Osterspaziergang der anderen Art machen.

Der „Wiblinger Osterweg“ hatte eingeladen, sich an 8 Stationen näher mit der Osterbotschaft zu beschäftigen. Es gab jeweils einen Text und eine Mitmachaktion. Das Team hatte abwechslungsreiche Aktionen vorbereitet. Über einen QR Code gelangte man auf ein Padlet (eine Online Pinwand) und konnte weitere Inhalte einsehen oder eigene Fotos oder Gedanken zusenden.

Dem Team hat die Bereitstellung der Stationen Freude bereitet und die Menge der mitgenommenen Materialien lässt darauf schließen, dass der Weg angenommen wurde. Leider gab es nur drei direkte Rückmeldungen, die zu unserer Freude sehr positiv waren. Wir hatten den Eindruck, dass viele Teilnehmer nicht den ganzen Weg gegangen sind, sondern nur einzelne Stationen besucht haben. Das digitale Angebot auf dem Padlet wurde allerdings nur wenig genutzt.

Wir hoffen, dass es uns gelungen ist, die Osterbotschaft weiterzugeben. Ich werde u.a. das Bild des von vielen Schmetterlingen geschmückten Strauches oder der liebevoll gestalteten Engelssteine im Gedächtnis behalten. Auf dem Padlet war dazu zu lesen:
„Ostern – Anlass für ein zuversichtliches und hoffnungsvolles Leben!“

Für das Team, Maria Grimm

Beitrag vom „Rat der Religionen“ in der ARD zur Ukrainekrise

Beitrag über den Polizeirabbiner in Ulm und seine Aktivität im Rat der Religionen in Ulm in der ARD

Dekan Ulrich Kloos

Bischof Dr. Gebhard Fürst – Hirtenbrief an die Gemeinden 2022

*zum Abspielen den Beitrag öffnen und bei der Audio Play drücken.

Eine Erklärung zum Krieg in der Ukraine von Bischof Dr. Gebhard Fürst und Aufruf zum Gebet „5 Minuten für den Frieden“


5 Minuten für den Frieden

Die Krippe im Wald

Dem Stern folgen
Es war ein großes Sehnen,
Traumloser Blick ins Weite
Ein Harren voller Hoffen
Und da! Der Himmel offen
Ein Stern gibt das Geleite
Zu Aufbruch und Erkennen!

Ich halte still voll Ahnen
Ganz Aug‘ in Auge wach
Nichtdenken füllt mich mild
Wird in mir bildlos Bild
Weltoffenes Gemach
Führt mich in neue Bahnen.

Des Engels sanfte Hand
Weckt mich für Himmels Licht
Lässt mich im Staunen singen,
In ferne Weiten schwingen,
Will’s beinah glauben nicht
Es ist verheiß’nes Land!

Komm, folgen wir dem Stern!
Der Engel zeigt den Weg,
Steh auf, fürchte dich nicht
ER ist dein Lebenslicht
In seine Hände leg
Dein Heil – lobpreis den Herrn!

Wolfgang M. Schneller

Sternsingen 2022 – Eine Mission von Kindern für Kinder

Sternsingen 2022 in der Seelsorgeeinheit Ulm-Basilika – Eine besondere Aktion in besonderen Zeiten

Kinder können es bewegen, dass die Erde heller wird!


Die Sternsinger in St. Franziskus haben 6000 Euro Spenden gesammelt

Die Kirchengemeinde St. Franziskus hat in der Sternsingeraktion „Gesund werden – Gesund bleiben  *Ein Kinderrecht weltweit“ 6511,93 Euro Spenden gesammelt. Am 06.01.2022 wurden die Sternsinger nach einem schönen Aussendungsgottesdienst mit Segnung der Sternsinger, der Kreide und des Segens sowie der Flyer die wir dieses Jahr verteilt hatten, ausgesendet. Die Flyer wurden von unseren fleißigen Sternsingern zwischen dem 27.12.2021 und dem 02.01.2022 verteilt. Die Sternsinger haben dieses Jahr ca. 150 Leute in Wiblingen am 06.01. und am 09.01.2022 besucht. Wir konnten leider kein Abschlussessen veranstalten, deswegen sind die Sternsinger über unsere Whatsapp-Gruppe über die Spende informiert worden.

Es war ein voller Erfolg. Danke an alle die mich tatkräftig dabei unterstützt haben.

Für das Sternsingerteam St. Franziskus: Daniela Matzke, Sarah Heinzelmann und Matthäus Lipinski

Sternsingen 2022 in Hl. Kreuz Gögglingen – Aber sicher!

Am 6.Januar 2022 waren wir Sternsinger in der Gemeinde Gögglingen unterwegs um den Segen des Menschgewordenen Gotteskindes zu ihnen nach Hause zu bringen. 20*C+M+B+22 = Christus Mansionem Benedicat- Christus segne dieses Haus, und alle die da gehen ein und aus! Dabei sammelten wir Spenden in Höhe von 6693,85 Euro für benachteiligte Kinder in aller Welt. Beim Blick auf die Auswirkungen der Corona-Pandemie wird diese Solidarität mit diesen Kindern umso wichtiger. Mit Mund-Nasen-Bedeckung, einer Sternlänge Abstand und unter Einhaltung der aktuellen Corona-Schutzmaßnahmen war es für alle Beteiligten eine rundum sichere Sache. Das Vorbereitungsteam unserer Gemeinde hat sich seit Sommer 2021 gut auf diese besondere Aktion vorbereitet:

Ein Hygienekonzept angepasst an die aktuell geltende Corona Verordnung regelte die Abläufe bis ins Detail. Alle Sternsinger*innen unterzogen sich am frühen Morgen einem Corona Schnelltest. Danach ging es in festen Gruppen in die Hl. Kreuz Kirche. Da wir nicht wie gewohnt gemeinsam unser Sternsingerlied singen konnten, hat das in gekonnter Weise Juliane Maiterth als Solistin übernommen. Begleitet wurde sie von Matthias Babic an der Orgel und am Stagepiano. Als das Lied „Es ist Sternsingerzeit“ im Kirchenraum erklang, fühlte es sich fast so an wie früher. Pater Laurent der uns Sternsinger segnete, wünschte uns alles Gute für unseren Weg zu den Menschen. „Ein Engel Gottes geht an eurer Seite, schützt und behütet euch!“

Auf manch liebgewonnene Tradition mussten wir trotzdem, schweren Herzens, verzichten: So konnten wir Sternsinger keine Wohn- bzw. Privaträume betreten, sondern begegneten den Menschen vor der Tür. Die Begegnungen waren alle sehr Herzlich und man spürte die Dankbarkeit über den Königlichen Besuch ganz deutlich.

Wir bedanken uns bei Ihnen für die freundliche Aufnahme und Ihre Großzügige Spende. Ein ganz besonderer Dank gilt all jenen, die diese „besondere Aktion“ möglich gemacht haben. Vergelt’s Gott! Sternsinger sind Segensbringer. Deshalb wünschen wir Ihnen allen von Herzen den Segen Gottes für das Jahr 2022. Bleiben Sie gesund!

Ihr Sternsinger Team Hl. Kreuz Gögglingen: Renate Babic, Melanie und Carsten Schrein, Natalie und  Marcel Andrä, Lea Prepelica, Carina Maier, Kathrin Wilhelm

 


Der Erlös aus der diesjährigen Sternsingeraktion in St. Martin betrug 2980,01 Euro.


Sternsingeraktion Donaustetten 2022           

„Gesund werden – gesund bleiben. Ein Kinderrecht weltweit“ – so lautet das Motto der Aktion Dreikönigssingen 2022. Gerne wären die Sternsinger Donaustetten wieder persönlich von Tür zu Tür gezogen, um den Segen für das neue Jahr in die Häuser zu bringen und Spenden für die Gesundheitsversorgung von Kindern in Afrika zu sammeln.

In den vergangenen Wochen hat sich die Lage jedoch rasch verändert, die Corona-Zahlen sind stark angestiegen und eine neue Virusvariante mahnen zur Rücksichtnahme. Vor diesem Hintergrund haben wir uns schweren Herzens entschieden, das Dreikönigssingen in Donaustetten abzusagen. Der Schutz aller Beteiligten und aller Besuchten, zu denen auch viele Kinder und ältere Menschen gehören, gebietet diese Vorsicht – eben damit alle „gesund werden bzw. gesund bleiben“ können.

Wir bedauern es sehr, dass die Tradition des Sternsingens nicht wie geplant durchgeführt werden konnte, doch auf den Segen musste trotzdem niemand verzichten. An den Tagen vor dem 6. Januar wurden wie bereits bei der vergangenen Aktion wieder Segenspakete an alle Haushalte verteilt. Darin enthalten waren u.a. der Segensaufkleber für Ihre Haustüre und ein Spendenumschlag. Viele Gemeindemitglieder haben die Möglichkeit der kontaktlosen Spendenabgabe am 06.01. im Ulrika Haus genutzt. Bis Ende Januar 2022 kann auf die Bankverbindung St. Laurentius Donaustetten, IBAN DE42 6309 0100 0227 2390 08, Stichwort STERNSINGER noch überwiesen werden. Die Höhe der gesammelten Spenden betrugen 3007,93 Euro.

Für Ihre Spende bedanken sich die Sternsinger im Namen aller Kinder sehr herzlich und freuen sich darauf, Ihnen bei der zukünftigen Sternsingeraktion wieder persönlich begegnen zu dürfen.

Wir wünschen Ihnen auf diesem Wege Gottes Segen für das neue Jahr!

Ihr Sternsinger-Team Donaustetten


Der Erlös der diesjährigen Sternsingeraktion hat sich nach dem offiziellen Ende am 2. Februar auf 2570,19 Euro erhöht!

Krippenspiel auf dem Dorfplatz Unterweiler

Nach einer coronabedingten Zwangspause im vergangenen Jahr, konnte an diesem Heiligen Abend auch in Unterweiler endlich wieder ein Krippenspiel stattfinden.

Da die Kirche für die vielen Personen leider nicht in Frage kam, wurde die Krippenfeier nach draußen verlegt, zum Open-Air-Krippenspiel auf dem Spielplatz.

Weder Dunkelheit noch Kälte konnte die 34 Kinder davon abhalten dick eingepackt in Winterjacken, Schneeanzügen und Mützen zu den Proben in den Adventswochen zu kommen.

So spielten sie dann an Heilig Abend trotz Regen und Wind den Besuchern der Krippenfeier eindrucksvoll vor, welches Wunder vor 2000 Jahren in Bethlehem geschehen war.

Das Krippenspielteam freut sich sehr über die Begeisterung der Kinder und über die vielfältige Unterstützung von so zahlreichen Seiten die sicht- und hörbar oder im Hintergrund diese Krippenfeier erst möglich gemacht haben.

 

Herzlichen Dank an alle Beteiligten!

Text und Bild: Cornelia Elßner

Krismasi Njema – Frohe Weihnachten aus Tanzania

Frohe Weihnachten und ein Herzliches Dankeschön –

Asante sana für Ihre Unterstützung unseres Kindergarten/Schulprojektes in Lekirumuni/Tanzania “ Eine Schule für die Massai“!

Krippenfiguren auf Reisen in der Seelsorgeeinheit Ulm-Basilika

Die lebensgroßen Krippenfiguren sind in den letzten Wochen auf Reisen in der Seelsorgeeinheit Ulm-Basilika gegangen:

 

 

SWR Landesschau-Video zum Start der Adventstafel to go

Zum Start der „Adventstafel to go“ am Montag,29. Dezember 2021 in St. Franziskus war ein Team des SWRs dabei.Der Bericht wurde am gleichen Tag in der Landesschau des SWRs gezeigt. Sie können ihn hier abrufen.

Gisela Bantle
Anja Leo