Missio-Handyspendenaktion in der Kirche zur Heiligen Familie bis Ostern

Bis Ostern unterstützt die Gemeinde St. Laurentius die Missio-Handyspendenaktion in der Kirche zur Hl. Familie. Informationen zu der Aktion liefert das folgende Erklärvideo.

Oster – und Passionswanderweg vom 1. März – 18. April – DREI WEGE ZU GOTT

Herzliche Einladung zum Oster – und Passionsweg in der Zeit vom 1. März bis 18. April 2021

Oster- und Passionswanderweg  entlang der Donau

Begeben Sie sich, wie einst die Jünger auf dem Emmausweg, entlang der Donau zwischen Gögglingen und Donaustetten auf ihren ganz persönlichen Glaubensweg. Lassen Sie sich inspirieren von den zahlreichen Stationen die ab dem 1. März bis zum 18. April am Wegesrand und um unsere beiden Kapellen herum, nach und nach erstellt werden.

 

Drei Wege zu Gott

In und um die Jugendkirche New Generation (Laurentiuskirche)in Donaustetten, gibt es innen und außen verschiedenen Kreuzweg-Stationen. Die Kirche ist immer sonntags von 15-16 Uhr geöffnet.
Entlang der Donau, zwischen Donaustetten und Gögglingen entsteht ein einzigartiger Emmausweg mit individuell gestalteten Glaubensstationen, mitten aus unserem (Glaubens)Alltag. In und um die Bricciuskirche in Gögglingen (Friedhof) erwartet sie ein Auferstehungs- und Engelweg. Die Bricciuskirche ist in dieser Zeit von Freitag bis Sonntag von 15-17 Uhr geöffnet.

 

Ihre/Eure Hilfe ist gefragt

Für einzelne Kreuzwegstationen werden noch kreative Hände gesucht. Ebenso für die Gestaltung des Emmausweges, bei dem Sie ihre ganz persönlichen Glaubenshintergründe und Überzeugungen einfließen lassen können. Bei Interesse bitte bei Christoph Esser unter Telefon 07305-179762 , E-Mail mc.escher[at]gmx.de melden. Für interessierte Mitgestalter des Auferstehungs- und Engelweges melden sie sich bitte bei Renate Babic (renate.babic[at]gmail.com).

 

Kinder und Jugendliche aufgepasst

Für einen großen Ostereierstrauch am Donauufer seid ihr gefragt. Gestaltet euer ganz persönliches Osterei und hängt es vor der Zollzillenhütte in den Strauch. Das ist ganz einfach und jeder kann mitmachen. Einfach Ei ausblasen, mit Wind und Wetterfesten Materialien gestalten und ein Band zum Aufhängen daran befestigen.

 

Trauerweide am Wegesrand

Kreieren Sie ihr ganz persönliches Kreuz und hängen Sie es mit Kabelbindern in die Trauerweiden am Anfang des Emmausweges von Gögglingen in Richtung Donaustetten, gleich unterhalb der Donaubrücke. Bitte achten Sie darauf, dass Sie wetterfeste Materialien verwenden.

 

Besondere Andachten und Angebote

Am Freitag, dem 5. März um 17 Uhr findet eine Andacht mit dem Thema „Barmherzigkeit“ in der Laurentiuskirche/Jugendkirche in Donaustetten statt.

Am Freitag, dem 9. April laden wir Sie um 17 Uhr zu einer Andacht mit dem Thema „Lebendiges Wasser“ in die Bricciuskirche nach Gögglingen ein. Abschließend findet ein Segnungsakt am Donauufer, sowie der Lourdesgrotte am Friedhof statt.

 

Lourdesgrotte auf dem Gögglinger Friedhof

Die 1890 gestiftete Lourdes-Kapelle auf der Westseite des Friedhofes, die letztes Jahr 130 Jahre alt wurde, dient als letzte Station des Auferstehungsweges. Verharren Sie ein paar Minuten beim stillen Gebet vor der Marienstatute.

 

Homepage der Seelsorgeeinheit

Beachten Sie bitte auch die Angebote zu besonderen Andachten, die wir auf der Homepage und

den Aushängen der Kirchen noch veröffentlichen werden, und die für alle Gemeindemitglieder offen und kostenlos sind. Wir werden Sie über alle geplanten Aktionen und Andachten rechtzeitig informieren.

 

PR Christoph Esser und Renate Babic

 

Ehrentitel “Chordirektor DCV” für Wolfgang Treß – Verleihung am Sonntag, 31.01.2021 in der Basilika St. Martin Ulm-Wiblingen durch Diözesanpräses Thomas Steiger

Sternsingeraktion 2021 in der Seelsorgeeinheit – Wir waren dabei – #HellerDennJe

Sternsingen 2021 – Dieses Jahr war alles anders!

Die Sternsingeraktion wurde am 2. Februar offiziell abgeschlossen, die Häuser und Wohnungen sind gesegnet und die Spenden größtenteils gezählt. Die Spendeneinnahmen in Höhe von 22.064,53Euro, die bis dato in der ganzen Seelsorgeeinheit Ulm- Basilika (St. Martin Wiblingen, St. Franziskus am Tannenplatz, Hl. Kreuz Gögglingen, St. Laurentius Donaustetten, St. Anton Unterweiler) gesammelt wurden, kommen notleidenden Kindern in der Ukraine und auf der ganzen Welt zu Gute. Vergelt’s Gott an alle Gemeindemitglieder, die so fleißig gespendet haben.

Gerne hätten sich die Sternsinger, wie in den Jahren zuvor, auf den Weg gemacht um den Segen zum neuen Jahr von Haus zu Haus zu bringen. In diesem Jahr mussten wir jedoch andere Wege finden. Dass das gelungen ist, verdanken wir den fleißigen Segensboten die trotz Corona alle Briefkästen unserer Gemeindemitglieder kontaktlos mit Segensumschlägen bestückt haben. Herzlichen Dank für ihre großartige Unterstützung und uneingeschränkte Solidarität. In Corona Zeiten ist dies wichtiger denn je. Ein herzliches Dankeschön an alle, die die diesjährige „besondere Aktion“ mitgetragen haben. Ebenso an alle Kinder, Jugendlichen und Erwachsenen Segensboten, die schön gestalteten Gottesdienste in unseren Gemeinden und die musikalische Bereicherung der MusikerInnen.

Im Namen der Sternsingerteams: Renate Babic

Hl. Kreuz Gögglingen

—————————————————————————————————————————————————————

St. Laurentius Donaustetten

—————————————————————————————————————————————————————-

St. Franziskus am Tannenplatz

Fastenzeit 2021: Video zum Misereor Hungertuch

Online-Valentinsgottesdienst für Paare

Der Hl. Blasius und der Blasiussegen

Der Hl. Blasius und der Blasiussegen

 

Am 3. Februar begeht die katholische Kirche das Fest des heiligen Blasius, der zu den „Vierzehn Nothelfern“ gezählt wird: Der im Jahre 316 durch Enthauptung ums Leben gekommene Märtyrerbischof soll nach der Legende durch seinen Segen einem Kind geholfen haben, das an einer verschluckten Fischgräte zu ersticken drohte.

 

Der Blasiussegen

Die Priester spenden den Gläubigen am Blasiustag oder auch nach den Messen am Fest „Darstellung des Herrn“ (2. Februar) über zwei gekreuzten brennenden Kerzen den Blasiussegen und beten:

„Durch die Fürsprache des heiligen Bischofs und Märtyrers Blasius befreie und bewahre Dich der Herr von allem Übel des Halses und jedem anderen Übel.“

Segnen eine Segnungshandlung, hat damit zu tun, dass sich der gläubige Mensch von Gott her etwas zusprechen lässt; auf die Fürsprache der Heiligen erfährt er die bleibende Nähe Gottes. Es soll verdeutlichen, dass das Leben mit allen Höhen und Tiefen in Gottes Hand geborgen ist.

Text und Fotos: Renate Babic 

Familiengottesdienst mit den Erstkommunionkindern in der Basilika St. Martin, Ulm-Wiblingen am Sonntag, 07. Februar mit dem Thema “Berührung kann heilen”

Am Sonntag, 07. Februar 21 fand in der Basilika St. Martin ein Familiengottesdienst mit den Erstkommunionkindern statt.
Thema: „Berührung kann heilen“.

Im Evangelium hat Jesus durch Berührung und Aufrichten viele Menschen geheilt.

„Berühren“ und „aufrichten“ geht aber auch ohne Berührung.

Corona bedeutet für viele Menschen die allein sind, leider auch wenige Berührungen. Man soll ja Abstand halten und sich möglichst nicht berühren.

Aber vielleicht kennt ihr das, wenn jemand sagt, “ Das hat mein Herz berührt“, oder „das hat mich angerührt“ oder „ich bin ganz gerührt“ …!?

Zum Glück kann man nämlich jemanden im Inneren „berühren“, ohne ihn wirklich anzufassen.
Wir haben vor dem Gottesdienst die Erstkommunionkinder gefragt, was ihnen „zu Berührung kann heilen“ einfällt.

Im Gottesdienst haben die Kinder dann ihre sehr guten Gedanken und Ideen selbst vorgelesen oder an die Pinnwand gehängt.

Vielen Dank an die Kinder und ihre Eltern für die tollen Impulse!

Familiengottesdienstteam
Steffi Mäckle, Heidi Schneid, Martina Ungerer