Langjährige Sänger des Basilikachores geehrt

Im Gottesdienst am 1. Advent ehrte Chordirektor DCV Wolfgang Tress 4 Sängerinnen und Sänger, die schon jahrzehntelang ihre Stimmen zum Lob Gottes erklingen lassen:

Waltraud Klingler (40 Jahre), Ilona Körger (60 Jahre), Alfons Fröhlich (40 Jahre) und Paul Loos (65 Jahre). Für Ihre Treue erhielten Sie Urkunden vom Cäcilienverband und einen Riesenapplaus von der Kirchengemeinde! Ehre sei Gott in der Höhe.

Neue Flyer von der Hauptorgel der Basilika St. Martin – Erhalten Sie im Pfarramt St. Martin und in der Basilika an der Orgeltruhe

Die neuen Flyer erhalten Sie im Pfarramt St. Martin, Ulm-Wiblingen und in der Basilika St. Martin an der Orgeltruhe.

Kosten: € 3,00

 

Firmung am Sonntag, dem 26. September 2021 mit Generalvikar Dr. Clemens Stroppel

Rückblick auf die Firmung am 26. September 2021 in der Basilika St. Martin Wiblingen

35 Firmlinge aus der Seelsorgeeinheit Ulm-Basilika haben am Sonntag dem 26. September 2021 das Sakrament der Firmung durch Genaralvikar Dr. Clemens Stroppel empfangen. Um 10.30 Uhr Gruppe B (Babic/Mtaroni) und um 14 Uhr Gruppe A (Esser). Die musikalische Gestaltung der Gottesdienste übernahm Simon Kaifel mit seinem Jungen Chor aus Donaustetten.

Das Motto der Firmvorbereitung „Auf Gott kannst du bauen“ hat uns ein ganzes Jahr lang begleitet. Unter Corona war es eine ganz besonders bewegende Zeit. Am 26. September war es nun soweit. In zwei wunderschönen Gottesdiensten haben die Firmbewerber:innen das sichtbare Zeichen der Liebe Gottes empfangen. Das Sakrament der Firmspendung durch Generalvikar Dr. Clemens Stroppel ist die liebevolle Zusage Gottes : „Wir sind nicht allein“. Das wesentliche, das, worauf es ankommt im Leben, müssen wir nicht alleine aus eigener Kraft schaffen. Gottes Geist- das heißt Gottes Kraft- wirkt in uns, mit uns und durch uns in dieser Welt.

Mit der Firmung seid ihr gestärkt durch die Gabe Gottes. Es ist euer Auftrag, der Welt von eurem Glauben an Gott, an Jesus Christus zu erzählen. Euer Auftrag, in der Kirche euren Platz zu finden, die Liebe und den Frieden Gottes in die Welt zu tragen. Gott sagt: “ Ich bin mit dir und lasse dich auf deinem Weg nicht allein. Du kannst dich auf mich verlassen. Ich stehe zu dir und segne dich.“

„Gehe hin in Frieden-gehe hinaus in die Welt und zeige ihr wer du bist!“

Ein herzliches Dankeschön an alle, die diese beiden Gottesdienste mitgestaltet und mitgefeiert haben.

Fotos: Fredi Birk / Text: Renate Babic

Mit dem Segen des Heiligen Kreuzes – Heilig-Kreuz-Fest Wiblingen 2021

Gottesdienst für Alle am 04.09.2021 in der Basilika St. Martin, Ulm-Wiblingen – #meingottliebtjedenmenschen

Die Weihe der Hauptorgel auf Video

Die Weihe der ersten Hauptorgel in der Basilika St. Martin war ein besonderes Ereignis. Festgehalten ist es auf einem Videoclip. Bitte klicken Sie hier.

Viel Freude beim Schauen und Hören.

Festschrift zur Orgelweihe

Es dürfte eines der größten Orgelprojekte sein, das im Jahr der Orgel 2021 in Deutschland eingeweiht wird: Die erste Hauptorgel in der Wiblinger Klosterkirche 238 Jahr nach der Weihe der Klosterkirche

Anlässlich der Orgelweihe am Pfingstsonntag am 23. Mai ist eine Festschrift entstanden, in der alle Beteiligten zur Sprache kommen.
Sie dokumentiert die Entstehungsgeschichte dieses Orgelprojekts in den vergangenen fünfeinhalb Jahren.

Die Orgelfestschrift kostet € 10,- und kommt komplett dem Orgelneubau zugute.

Sie können die Festschrift erwerben beim Pfarramt St. Martin, Schloßstr. 44, 89079 Ulm, stmartin.ulm[at]drs.de,

Tel 0731/41223

Ökumenischer Kinderbibeltag „Ostern to go“

Dieses Jahr gibt es keinen Kinderbibeltag, an dem ca. 100 Kinder im Gemeindezentrum am Tannenplatz herumspringen, sondern eine Bibelwoche am PC oder Smartphone ergänzt durch Materialien „aus einer Bibeltagstüte zum Abholen“, eben „Ostern to go“. Das war die Idee!

Im Mittelpunkt stand das biblische Geschehen der Karwoche, der Weg vom Palmsonntag bis zur Auferstehung von Jesus Christus am Ostertag.

Nach einem gestreamten kurzen Eröffnungsimpuls aus dem Gemeindesaal von Zachäus konnten die Kinder in St.Franziskus die für sie gepackten Tüten mit Ideen zu jedem Tag in der Karwoche abholen. Zuhause ging es dann gleich los: mit dem Material aus der Basteltüte ließen sich die zwei Identifikationsfiguren des Bibeltages und des Kindergottesdienstes Tom und Filippo herstellen. Diese zwei Figuren begleiteten die Kinder auch online mit kurzen Videos, in denen sie Fragen zum Bibelgeschehen stellten. Die Bibelgeschichte war als sehr gelungene Verfilmung mit Playmobilfiguren auf dem Padlet (einer einfach zu bedienenden digitalen Pinwand) zu sehen. Die Videos wurden eingerahmt von verschiedensten Aktionen- wie z.B. dem Basteln eines Palmzweiges oder Kreuzes, einem „Kreuzweg in der Schachtel“, dem Backen von Fladenbrot und einem gemeinsamen Essen in der Familie, Ausmalbildern, dem Färben von Ostereiern und Herstellen von Osterschmuck, Passionsliedern bis zu einer Postkartenaktion, einem Ostersuchspiel und dem Passionsweg an der Donau. Es waren knapp 40 Angebote enthalten!

Am Ostermontag konnten sich alle bei einer Zoomkonferenz kurz austauschen und sich wenigstens auf dem Bildschirm zuwinken!

Fazit: Die Hygiene- und Abstandsregeln haben ein neues Format entstehen lassen – und es hat geklappt! 51 Kinder und ihre Familien konnten sehr abwechslungsreiche Tage verbringen und sich mit der Osterbotschaft beschäftigen. Die Resonanz war durchgehend positiv!

Für uns als Teammitglieder war es eine sehr ungewohnte Erfahrung, den Bibeltagskindern nicht direkt zu begegnen, sondern in der Woche nur zu wissen, dass mit den bereitgestellten Materialien in vielen Häusern in Wiblingen und Umgebung gearbeitet wird. So ist uns klar, dass das soziale Miteinander nicht durch Online-Aktionen ersetzt werden kann, doch dass es in der jetzigen Situation ein sehr kreativer und gelungener Ansatz gewesen ist, auf den wir mit Freude und auch etwas Stolz zurückblicken.

„Christus ist auferstanden. Er ist wahrhaftig auferstanden!“ Diese Freudenbotschaft konnten wir auch online und unter Einhaltung von Distanzregeln weitergeben.

Maria Grimm , im Namen des Bibeltagsteams

Der Engelweg an der Bricciuskirche in Gögglingen

Der Emmausweg zwischen Gögglingen und Donaustetten